Château De Manissy

logo Château de Manissy


Tavel ist die erste Region Frankreichs, die ausschließlich für ihre Rosé-Weine bekannt wurde
– nicht ohne Grund –  DER TAVEL IST EIN GROSSER WEIN!

 Wenn man gute Produkte sucht, dann liegt man mit Betrieben, die in der Hand von Mönchen oder Nonnen sind, selten falsch. So ist es auch bei Château Manissy. Fast 100 Jahre lang wurde dieses Weingut von den „heimgekehrten“ Missionaren der „Sainte Famille“ bewirtschaftet. Zu Ende des letzten Jahrhunderts ging Château de Manissy dann mangels Nachwuchses in „weltliche Hände“ über. Seitdem ist der Winzer Florian André für die Weine verantwortlich. Für ihn ist es eine Herausforderung moderne Weine unter Wahrung „der Tradition“ aus den bis zu 85 Jahre alten Rebstöcken zu erzeugen.

Schon lange wollten wir einen Tavel vorstellen, doch wir konnten uns für keinen Erzeuger entscheiden. Als ich jetzt direkt im Anbaugebiet Château de Manissy verkostete, war die Entscheidung spontan gefallen. Dieser ist es!

Doch auf Château de Manissy wird nicht nur der roséfarbene Tavel erzeugt! Neben „normalen“ Landweinen werden „Côtes du Rhône“- Weine aller Couleurs, wie auch weitere Crus der südlichen Rhône erzeugt. Diese kommen aus der AOP Lirac und Châteauneuf du Pâpe.

Winzer:  Florian André

Château de Manissy * 2016 * Tavel „Cuvée des Lys“

AOP (Appellation d’origine protégee) Tavel

Château de Manissy,
Tavel, Rhône

Rebsorte(n):  Grenache (55%), Syrah (15%), Clairette (15%), Cinsault (15%)

11,50 €

Die „Cuvée des Lys“ ist eine Spezialcuvée, die es in Deutschland nur bei uns gibt, was daher rührt, dass wir in Deutschland die Ersten waren, die ein breites Sortiment an Weinen von Château de Manissy führten.

Die „Cuvée des Lys“ wird  aus den besten Lagen des Weinguts hergestellt und besitzt noch mehr Tiefe und Körper als der „normale“ Tavel.